9. Januar 2012

Kindheitserinnerung

Eigentlich will ich schon seit knapp 2 Stunden schlafend in meinem Kuschelbett liegen, aber der kleine Fred zog mich unaufhörlich ins Netz. Internet-/ Blogsucht!!!  
(Ich entdecke momentan so viele schöne Blogs. Ich werd wahnsinnig und muss wahrscheinlich mein Studium abbrechen um mich in meinem Zimmer einzuschließen, nur noch zu nähen, basteln, selbermachen, kochen, backen, puzzeln, entwerfen, malen, gestalten, dekorieren und und und!!! So viele schöne Dinge und Ideen!)

Auf einer dieser Seiten fiel mir ein Bild ins Auge und schwupps, da war die Kindheitserinnerung. An den Wurstteller bei Oma und Opa! Sowas gibt's nur bei Omas und Opas. Zum Frühstück und auch zum Abendbrot kommen die Brötchen oder die Stullen auf den Tisch und dazu der Wurstteller. Natürlich gab's auch Käse und co., aber so ein richtiger Wurtteller mit richtig echter Wurst (vom Fleischer!) den gab's nur da! Ich fand und finde es auch noch heute klasse, dass dann alles schön parat auf einem Teller liegt und ich mich kaum entscheiden kann bei so viel Auswahl! Ich finde es eh immer sehr spannend und aufregend bei anderen Familien zu Abend zu essen. Es gibt immer kleine Rituale oder feine Unterschiede zum normalen Abendbrot. Es macht richtig Spaß. Man sollte öfters fremdessen gehen!

Keine Kommentare: