22. Januar 2016

Wissen und Bier

Gestern abend war Wissensstärke und Trinkfreude gefragt, denn ich war beim Table-Quiz im Café Schmitts. Meine Mitstreiten waren der Schneck, T. A., O. M., das Cousinchen und U. Wir trafen uns schon weit vor Quizbeginn, damit wir gemütlich Kraft tanken und uns vorbereiten konnten auf den Wettkampf. Das Essen war wie immer sehr lecker. Ich hatte wieder einmal den Flammkuchen mit Zwiebeln und Schinken. Aber auch die Soljanka, das Wiener Schnitzel und die Pasta-Gerichte sollen sehr gut geschmeckt haben.

Das Quiz begann um 20:30 Uhr und lief folgendermaßen ab. Es gab acht Kategorien pro Durchlauf. Insgesamt wurden 4 Durchläufe gemacht. Die Kategorien waren: 
   1. Cover (einen Cover-Song anhören und den Cover-Interpreten, sowie den Original-Interpreten nennen)
   2. 18. Januar (Fragen zu Daten, die z. T. entfernt mit dem 18. Januar zu tun haben)
   3. 21. Januar (Fragen zu Daten, die z. T. entfernt mit dem 21. Januar zu tun haben)
   4. Agnes (Fragen zu Personen, die z. T. entfernt etwas mit Agnes oder Ines zu tun haben)
   5. David (Fragen zu Personen, die z. T. entfernt etwas mit David zu tun haben)
   6. Warschauer-Straße (Fragen zu Ereignissen, die z. T. entfernt etwas mit der Warschauer Str. zu tun haben)
   7. Schmitts/ Schmidts (Fragen zu Personen oder Geografie, die z. T. entfernt etwas mit Schmitts zu tun haben)
   8. Aktuelles (Fragen zu aktuellen Themen)

Es gab insgesamt 12 Teams mit bis zu 7 Teilnehmern und das Ganze dauerte fast 4 Stunden. Trotz unserer starken Unterlegenheit gegen die Stammteams und das allgemein sehr hohe Wissensniveau wussten wir doch einiges und konnten auf die abstrusen Fragen irgendetwas antworten (Beispielfrage: Die Kaffeklubben-Insel ist die momentan nördlichste Landfläche an der Arktis. Sollte die Schmitts-Island anerkannt werden, ist diese die nördlichste Insel. Wie weit ist diese Insel vom Nordpol entfernt? --> Antwort: 705 km). Mit viel Raten und Halbwissen konnten wir uns helfen. Unser Team schaffte sogar den vorletzten Platz! Yeah! :) Das Gewinnerteam bekam um halb eins an einem Donnerstag einen ganzen Zupfkuchen als Preis überreicht! Wie sie den vernichtet oder ob sie ihn einfach mitgenommen haben für den nächsten Tag, bleibt offen. Wir gingen mit viel Spaß und Freude aus dem Café durch die eisige Kälte nach Hause. Auch wenn es frustrierend sein kann, keine Ahnung zu haben, werden wir bestimmt nochmal teilnehmen. Und sollten wir wieder nichts wissen, dann bleibt einem der Griff zum Bierchen um neue Gedanken zu bekommen! Schließlich ist es ein Kneipen-Quiz ;)
Der Team-Tisch
Einer von mehreren Notizhilfen.

1 Kommentar:

Ankes Garten hat gesagt…

Liebe Linda,
Ich fand den Abend mit Euch wunderschön. Letztendlich hatten wir nur 10 Punkte weniger als die ersten Plätze. Das ist doch voll o.k. Im Soomer machen wir das noch mal, oder?
Viele liebe Grüße
T.A.