6. Februar 2016

Das Collegium Musicum Berlin in der Philharmonie

Am Mittwoch war das Konzert vom Schneck!
Er singt seit dem ersten Semester im Großen Chor des Collegium Musicums der Berliner Universitäten FU/TU begeistert im Bass mit und seitdem ich ihn kenne, war ich bei jedem Konzert dabei. Der Große Chor und das Sinfonieorchester haben jeweils am Ende des Winter- und des Sommersemesters einen Konzertauftritt unter der Leitung von Donka Miteva in der Philharmonie in Berlin. Also zweimal im Jahr dürfen wir dem Schneck zu hören :)

Das Konzert begann am 03.02. um 20 Uhr und war offiziell ausverkauft! Wir waren zu acht da und haben wie immer die Tickets schon lange vorher gekauft. Diesmal durften wir sogar in vierer Gruppen sitzen und konnten den Auftritt geselliger als sonst genießen. (Oftmals bekamen wir nur paarweise Sitze zugewiesen...) Meine Familie und ich durften als erstes Tschaikowskis Ouvertüre "Romeo und Julia" und danach R. Vaughan Williams' "A Sea Symphony" hören. Es war sehr schön, obwohl die Harmonie bzw. Balance zwischen Chor und Orchester erst nach der Pause richtig stimmte. Im ersten Teil war es etwas "wacklig" (mal war der Chor zu leise, mal zu laut, mal hörte man nur das eine Instrument, mal ging es unter), aber im zweiten Teil lief es wie geschmiert. Uns hat es gut gefallen. Es war außerdem das letzte Konzert vom Schneck als Student. Wir werden aber trotzdem wieder hingehen, wenn er denn wieder mitsingt :)
Der Große Chor mit Sinfonieorchester
Glückliche Zuhörer

Keine Kommentare: