11. Februar 2016

Digitales Ordnen

Seit Jahren mache ich Fotos und das natürlich hauptsächlich digital. Also häufen sich seit Jahren Fotodateien an, und weil ich mir am Anfang nie darum Gedanken gemacht habe, wie ich sie am besten benenne und sortiere, habe ich einen riesigen Haufen an Fotos ohne System und Struktur auf der Festplatte. Es gibt sogar viele Dateien doppelt, weil ich erst einmal alles auf den Laptop (meinen Floki) klatsche und später sortieren möchte... Am Sankt Nimmerleinstag... Aber das hat sich endlich geändert!

Angefangen hat es damit, dass der Schneck und ich seit ungefähr Oktober eine Netzwerkfestplatte haben, die automatisch alle Dateien vom Tower, von den Laptops und vom Smartphone per W-Lan synchronisiert. Coole Kids (Fachleute) nennen eine Netzwerkfestplatte NAS. Unsere heißt Rollo :) Rollo ist nicht nur ein toller Name, vor allem ist er enorm praktisch. Alle Daten werden ohne Aufwand gesichert und man kann auf einige ausgewählte Dateien von unterschiedlichen Gerät zugreifen (sehr praktisch für's Bloggen). So sind wir unabhängig vom Gerät, können uns gegenseitig Dateien zu schubsen und können sogar dank des Verstärkers unsere Musik und Hörspiele ohne PC anhören. Das Einrichten von Rollo hat mir endlich den Anstoß gegeben meine Fotodateien zu ordnen (die anderen Dateien sind ganz gut sortiert), also fing ich voller Elan im Oktober an. Ich guckte mir zuerst die Sortierung beim Schneck an, befand sie für gut und passte sie etwas meinen Bedürfnissen an. Meine Fotos werden nun in Jahresalben sortiert. Innerhalb dieser Jahresalben gibt es Ordner wie das "Jahresalbum" für einzelne wahllose Fotos und Ordner mit Monatsangabe für Ereignisse mit mehreren zusammenhängenden Fotos (Weihnachten, Nikolauslauf, Urlaub, ...). Obwohl ich voller Elan anfing, kam dann doch mein Geburtstag, Weihnachten, Neujahr und die Uni. Aber am Wochenende bin ich fertig geworden. Alle meine Fotodateien haben nun einen spezifischen Namen, das ein mögliches Suchwort ist. So finde ich genau das spezielle Foto, wenn ich den ungefähren Zeitpunkt (erst Jahr, dann Monat), das Ereignis oder das "Schlagwort" weiß und wenn ich es auch brauche. Nicht erst Wochen später. Jetzt muss ich nur noch diese tolle Ordnung beibehalten und ich werde jeder Zeit meine Fotos auf Floki wiederfinden.
Ordnung auf Floki

Keine Kommentare: