6. September 2016

Lachen in den Wühlmäusen

Der Schneck hatte Mitte August Geburtstag und hatte Tickets für Jürgen von der Lippe geschenkt bekommen. Es war ein Wunschgeschenk und trotzdem hat er sich total darüber gefreut, denn schon wenige Tage nach dem Geburstag war die Aufführung.

Die Show fand vor gut zwei Wochen in den Wühlmäusen in Berlin statt. Kaum aus der Wohnungstür raus, hatte ich es so eilig, dass ich mit dem Absatz heftig die Treppe runterrutschte. Es fehlte nicht viel und der Abend wäre für mich frühzeitig beendet gewesen. Aber ich konnte mich halten und trotz des schmerzenden Fußes machten wir uns auf den Weg zu Jürgen. Es war eine ziemliche Tour durch ganz Berlin um zu den Wühlmäusen zugelangen, aber mit Hilfe eines Durstlöschers (Trinken im Tetrapak gehört definitiv zu meinen liebsten Kindheitserinnerungen!) haben wir es geschafft.
Aufgeregt!
Der Schneck und ich hatten Jürgen von der Lippe noch nie live gesehen, also war die Spannung sehr groß. Unsere Plätze waren gaaaaaaaaaanz hinten in der Mitte, aber die Wühlmäuse sind so gut aufgebaut, dass wir trotzdem alles perfekt sehen konnten. Das Programm von von der Lippe hieß "Wie soll ich sagen" und hat sehr viel Spaß gemacht. Obwohl ich eher ein Anhänger von Horst Evers bin, habe ich trotzdem eine Menge gelacht! Live ist es eben doch anders. Jürgen von der Lippes "Alte-Männer"-Humor war einfach köstlich und die Publikumseinlagen haben ihren ganz eigenen Witz bekommen.
"Seid ihr ein Pärchen?" "Ja." "Und wie lange seid ihr schon zusammen?" "Zwei Jahre." "Verheiratet?" "Ich nicht, er schon." Großes Gelächter im Publikum. "Nun gut. *kicher* Nun zum anderen Team. Pärchen?" "Ja." "Wie lange zusammen?" "Ein Jahr und ein bisschen." "Verheiratet?" "Nein. Aber sie ist noch!" Noch größeres Gelächter! Und das war KEINE Showeinlage!
Es war ein wirklich tolles und vor allem langes Programm. Wir hatten mächtig Spaß dabei!
Der Bühnenblick

1 Kommentar:

Drachi hat gesagt…

Ja, das Publikum ist die Würze der Show ... oder das Topping?