21. September 2016

Türkenmarkt und Fahrradfahren

In Berlin Neukölln gibt es jeden Dienstag und Freitag den Türkenmarkt am Maybachufer. Ich gehe schon seit Jahren gerne dort hin um Obst, Gemüse, Käsecremes, türkisches Brot und vor allem Stoffe zu kaufen. Nach dem ersten Besuch und einer kleinen Eingewöhnung kommt der Schneck sehr gerne mit und berät mich langsam wie ein Profi bei der Stoffwahl.

Vor zwei Wochen schafften wir es nach längerer Pause mal wieder auf den Markt (man kann ja auch nicht jede Woche Stoffe kaufen...). Weil das Wetter gut war, fuhren der Schneck und ich die 9 km mit dem Fahrrad. Der Hinweg führte durch den Treptower Park und war von vielen entgegenkommenen, falschfahrenden Radfahrern geprägt. Sehr lästig und gefährlich! Leider hatte sich das auf dem Rückweg kaum geändert...... Aber auf dem Markt selbst war es sehr schön. Wir haben schöne Karten gefunden, reiche Stoffbeute gemacht und leckeres Gözleme zum Mittag gegessen.
Die gesamte Beute
Eine bunte Auswahl für spontane Kleinstprojekte
Bei den Stoffen guckte ich vermehrt auf Babystoffe, denn Freundin B. ist schwanger und soll für ihren ersten Spross einen tollen Babyquilt bekommen. Es ist zwar erst Anfang 2017 soweit, aber wenn ich jetzt Zeit und Lust habe, kann man gar nicht zu früh damit anfangen. Ich habe fünf Baumwollstoffe und einen extremkuscheligen Polyesterstoff für den Quilt gekauft. Vermutlich kommen nicht alle Stoffe in diesen Quilt, aber etwas auf Lager zu haben, ist immer gut. Sogar der Schneck hat etwas schönes für sich gefunden.
Stoff des Schnecks
Mein Lieblingsfund für 2 € den Meter
Superflauschiger Stoff
Grußkarten
Das Fahren durch den Treptower Park war so anstrengend, dass wir auf dem Rückweg einen zeitlichen Umweg in Kauf nahmen und den entspannten Fährbär benutzten. Es macht eine Menge Spaß dieses kleine Stück über die Spree mit der Fähre zu fahren. Ein schöner Abschluss eines tollen Tages.
Warten auf die Fähre

Keine Kommentare: